Seite wählen

Ultraschall der Schilddrüse

Bei jedem 3. Bundesbürger über 35 Jahren liegt eine Schilddrüsenerkrankung vor. Diese kann sich mit den typischen  Symptomen der Über- oder Unterfunktion äußern, kann aber auch völlig ohne Beschwerden verlaufen. Beispielsweise bereiten Schilddrüsenknoten, die keine Hormone bilden, zunächst keine Symptome (sog. „kalte Knoten“), können aber bösartig werden. Zysten hingegen sind gutartige Veränderungen in der Schilddrüse, die ebenfalls vom Patienten nicht bemerkt werden.

Durch das Abtasten der Schilddrüse und die Ultraschalluntersuchung können schmerzfrei und ohne großen Zeitaufwand die wichtigsten Schilddrüsenerkrankungen ausgeschlossen werden. Ergänzend sollte der „TSH-basal-Wert“ im Blut als Parameter der Schilddrüsenfunktion bestimmt werden.

Die Vorsorgeuntersuchung der Schilddrüse ist nicht im Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkassen enthalten. 

p

Wichtige Meldung

Ausbildung zum Beruf Medizinische/r Fachangestellte/r

Ausbildung zum Beruf Medizinische/r Fachangestellte/r Immer eine sichere Wahl! Hier ein Podcast, den wir gemeinsam mit der Bundesagentur für Arbeit erstellt haben. Viel Freude beim Zuhören 😉 So kommen Sie zu unserer aktuellen Stellenanzeige.

Informieren Sie sich hier über unsere Terminvergabe. So vermeiden Sie unnötige Wartezeiten.

Aktuelles

Covid-19 Vorsichtsmaßnahmen /3G/Ihre und unsere Sicherheit

Wir sind alle vollständig geimpft. Unsere Mitarbeiter/innen sind angehalten, auch alle Patienten/innen nach ihrem Impf- bzw. Genesenenstatus  zu befragen. Ungeimpfte Patienten müssen  zum Schutz unserer vulnerablen Patienten/innen und Mitarbeiter/innen außerhalb der...