Seite auswählen

Venöse und akrale Lichtreflexionsrheographie

Gefäßspastik bei Raynaud-Syndrom

Bei Durchblutungsstörungen der Finger oder Zehen (z. B. Raynaud-Syndrom) kann mit Finger- oder Zehenmanschetten der Blutfluss gemessen werden. Die Methode beruht auf der Registrierung der arteriellen Pulswelle. Durch entsprechende Provokationstests (Kälte- und Wärmebad) können Gefäßverengungen durch Gefäßkrämpfe von organischen Engstellen oder Verschlüssen unterschieden werden. 

Venöse Lichtreflexionsrheographie

Mit Hilfe dieser Untersuchungsmethode können undichte Venenklappen entdeckt und eine Venenschwäche schon vor Entstehung der eigentlichen Krampfadern diagnostiziert werden. Ergibt sich der Verdacht auf eine Venenschwäche, so werden v. a. bei gleichzeitig bestehenden Beschwerden noch  andere weiterführende Untersuchungen angeschlossen, z. B. die venöse Farbduplexsonographie

p

Wichtige Meldung

Informieren Sie sich hier über unsere Terminvergabe. So vermeiden Sie unnötige Wartezeiten.

Aktuelles

Stellenangebote Medizinische Fachangestellte /Auszubildende (m/w)

Sowohl bei uns als auch  in unserer kardiologisch-angiologischen Abteilung sind jeweils eine Stelle als Medizinische Fachangestellte (w/m)  zu besetzen. Eine  Chance, in unser kollegiales und professionelles Team einzusteigen und den spannenden,...

Photodynamische Therapie (PDT) – jetzt einfacher!

Ab sofort bieten wir  unseren Patienten zur Vereinfachung und zusätzlichen Service neben der  konventionellen Tageslicht-PDT zusätzlich die „Indoor-Daylight“ – PDT“ an. Dies bedeutet, dass sich die Belichtungszeit  von 2-5 Stunden  auf  35...