Seite auswählen

Venöse und akrale Lichtreflexionsrheographie

Gefäßspastik bei Raynaud-Syndrom

Bei Durchblutungsstörungen der Finger oder Zehen (z. B. Raynaud-Syndrom) kann mit Finger- oder Zehenmanschetten der Blutfluss gemessen werden. Die Methode beruht auf der Registrierung der arteriellen Pulswelle. Durch entsprechende Provokationstests (Kälte- und Wärmebad) können Gefäßverengungen durch Gefäßkrämpfe von organischen Engstellen oder Verschlüssen unterschieden werden. 

Venöse Lichtreflexionsrheographie

Mit Hilfe dieser Untersuchungsmethode können undichte Venenklappen entdeckt und eine Venenschwäche schon vor Entstehung der eigentlichen Krampfadern diagnostiziert werden. Ergibt sich der Verdacht auf eine Venenschwäche, so werden v. a. bei gleichzeitig bestehenden Beschwerden noch  andere weiterführende Untersuchungen angeschlossen, z. B. die venöse Farbduplexsonographie

p

Wichtige Meldung

Unser Zentrum ist vom 23.12.2019 bis 1.1.2020 geschlossen

Die Vertretung in kardiologischen Notfällen am 23. , 27. und 30.12. 19 übernimmt die Kardiologische Praxis Waldstrasse www.kardiologie-waldstrasse.de Tel. 0721-91 96 90 und für Gefäßpatienten das MVZ Angiologie des Städtischen Klinikums Bürgerstrasse 16, Tel. 0721- 20...

mehr lesen

Informieren Sie sich hier über unsere Terminvergabe. So vermeiden Sie unnötige Wartezeiten.

Aktuelles