. .

Medizinisches Versorgungszemtrum Dres. Raulin und Kollegen

Logo

Inhalt

Foto von der Diabetologie

Diabetes mellitus Typ 4

(Schwangerschaftsdiabetes, Gestationsdiabetes)

Diese Form des Diabetes tritt während einer Schwangerschaft auf und bildet sich nach der Entbindung wieder vollständig zurück. Allerdings bleibt ein erhöhtes Risiko für die Entstehung eines Diabetes in späteren Lebensjahren oder bei einer erneuten Schwangerschaft. Als Risikofaktoren gelten Übergewicht, ein Alter über 30 Jahren und eine erbliche Vorbelastung mit Diabetes mellitus. Ein Schwangerschaftsdiabetes kann jedoch auch ohne diese bekannten Risikofaktoren auftreten. Etwa 3–12 % aller Schwangeren entwickeln einen Schwangerschaftsdiabetes. Es kommt hier zu einem relativen Insulinmangel. Um das Risiko kindlicher Fehlbildungen und Gefahren für die Mutter zu minimieren, muss ein Schwangerschaftsdiabetes unbedingt behandelt werden. Die Patientinnen müssen eine Diät einhalten und bei schlechter Einstellung Insulin spritzen. Blutzuckersenkende Tabletten dürfen in der Schwangerschaft wegen Gefahren für das ungeborene Kind nicht eingenommen werden.